Bau des modernen Uferwohnviertels am Fluss Pothong (2021) - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Bau des modernen Uferwohnviertels am Fluss Pothong (2021)

Service > Kultur und Tradition > Architektur und Wohnkultur

Der hoch verehrte Genosse Kim Jong Un legte seine Konzeption dar, im Ufergebiet um das Pothong-Tor ein terrassenförmiges Uferwohnviertel neu zu errichten

Kim Jong Un, Generalsekretär der PdAK und Vorsitzender für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, legte seine Konzeption dar, im Ufergebiet um das Pothong-Tor ein terrassenförmiges Uferwohnviertel zu errichten, und besichtigte dieses Gebiet.

Ihn begleiteten die Partei- und Regierungskader, darunter Jo Yong Won, Kim Tok Hun, Jong Sang Hak, Ri Il Hwan, O Su Yong, Choe Sang Gon und Kim Jae Ryong, und Kim Yong Hwan, Verantwortlicher Sekretär des Stadtparteikomitees Pyongyang.

Kim Jong Un erläuterte seine Konzeption, entlang des landschaftlich schönen Flusses Pothong, der durch das Zentrum der Hauptstadt fließt, ein modernes terrassenförmigen Uferwohnviertel zu bilden, dazu hoch- und mehrstöckige Wohnhäuser harmonisch aufzustellen und damit dieses Gebiet einzigartig umzugestalten.

Er bemerkte, man sollte Entwürfe von Bauwerken und für Aufforstung gut anfertigen, damit sie der ausgezeichneten Naturlandschaft unseres Landes besser entsprechen, und dadurch die Eigenschaft und Anziehungskraft der Stadt befördert werden, so dementsprechend das terrassenförmige Uferwohnviertel im Ufergebiet um das Pothong-Tor ausgezeichnet aufbauen, damit es zum Musterbeispiel unseres Landes beim Bau von einem Wohnviertel wird.

Den Bau dieses Wohnviertels von 800 Familien ungeachtet vom Bau der Wohnhäuser für 10 000 Familien in der Stadt Pyongyang werde das ZK der Partei direkt in Begriff halten und vorantreiben sowie noch in diesem Jahr fertigstellen. Die Wohnungen dieses Wohnviertels werden Werktätigen in jedem Bereich wie Arbeitsaktivisten, Verdienten, Wissenschaftlern, Pädagogen und Schriftstellern, die der Partei und dem Staat selbstlos dienen, geschenkt.

Kim Jong Un wies darauf hin, dass es unseren Funktionären an Bewusstsein und Allgemeinwissen über die Stadtbegrünung und den Entwurf der Naturlandschaft mangelt und sie darauf keine Aufmerksamkeit haben, und sagte, man sollte beim Stadtbau Gebäude und Natur in sich vereinen, den Raum für das Leben und Ökotop wissenschaftlich fundiert aufstellen, wodurch man Arbeit, Erholung, Verkehr und andere organisch verbinden sollte.

Er sah sich den Bebauungsplan für das terrassenförmige Uferwohnviertel an, das im Ufergebiet um das Pothong-Tor neu errichtet werden soll, und legte ausführliche Wege und Aufgaben betreffs Bauplans dar.

Naenara, 2021-03-26


Beginn des Baus des modernen Uferwohnviertels am Fluss Pothong: Kim Jong Un besichtigte erneut die Baustelle

Der Bau des terrassenförmigen Uferwohnviertels am Fluss Pothong, in dem das weitreichende Konzept unserer Partei für architektonische Entwicklung und das von der Privilegierung der Volksmassen durchdrungene Ideal des Baus verkörpert sind und das modernerweise errichtet werden soll, wird in vollem Gange ausgeführt.

Kim Jong Un, Generalsekretär der PdAK und Vorsitzender für Staatsangelegenheiten der DVR Korea, besichtigte erneut mit den Sekretären des ZK der Partei die Baustelle.

Begann ein weiterer sinnvoller Bau, in dem das weitreichende Konzept von Kim Jong Un in die Tat umgesetzt wird, auf der idealen Stelle am landschaftlich schönen Fluss Pothong ein modernes terrassenförmigen Wohnviertels zu errichten und unserem Volk zu schenken.

Kim Jong Un besichtigte die Bauausführungseinheiten, die für den aktiven Bau auf der Baustelle stationiert hatten, und erkundigte sich nach den verteilten Sektionen für die Bauausführung.

Er unterstrich, dass der Bau des terrassenförmigen Wohnviertels für 800 Familien eine Bauarbeit ist, in der das Konzept und Vorhaben des ZK der Partei eingeprägt ist, mit neuartigen Wohnhäusern das Antlitz der Stadt zu verbessern und dem Volk entwickelte Lebensumwelt und -milieus zu bereiten, und spornte an, dass alle Bauausführungseinheiten sich über die Wichtigkeit dieses Baus bewusst sein und mit flammender Hingabe und beharrlicher Durchführung die weitreiche Parteipolitik des Baus der Hauptstadt durchsetzen müssen.

Er bemerkte, er werde immer Aufmerksamkeit haben und persönliche Organisation und Anleitung des Baus aktivieren, weil die Hauptbaueinheiten für diesen Bau zuständig sind.

Es sei unerlässlich, den Bauplan präzis zu erarbeiten, die Organisation und Führung des Baus lückenlos vorzunehmen, die Belieferung mit Anlagen und Materialien konsequent voranzustellen und die politische Arbeit und die organisatorische Arbeit für Konkurrenz je nach den Einheiten zu fördern, damit man im Kampf um hohes Tempo und beste Leistungen mustergültige Erfahrungen beim Bau des Stadtwohnviertels schaffen soll.

Es sei unentbehrlich, strenge Aufsicht über die Bauausführungen zu haben, hohe Anforderungen zu stellen, die Materialien maximal zu sparen, allerlei Unfälle zu verhüten und gute Bauerfahrungen in den Bereich der Hauptstadtbau zu verallgemeinern.

Kim Jong Un unterstrich, die Aufforstung um das Wohnviertel verantwortungsbewusst zu entwerfen und die Parks am Ufer des Flusses Pothong noch hervorragender zu gestalten, damit man dem Leben der Bewohner beste Bequemlichkeit bereiten und die Naturumwelt verbessern soll.

Die Qualität des Baus solle erhöht werden, damit die Eigenschaften nach Arten der terrassenförmigen Wohnhäuser und die Bebauungselemente in Vogelschau eigenartig zur Schau gebracht werden. Es sei verpflichtet, die aktuellen Baupläne der Wohnhäuser in der Hauptstadt in diesem Jahr ausgezeichnet zu vollenden, somit die Modernität und das Antlitz eigener architektonischen Entwicklung unserer Hauptstadt als Zentrum der sozialistischen Zivilisation wie auch erneut unsere unerschöpfliche ideologisch-geistige Kraft, mit der wir alle epochale Umwälzungen herbeiführen können, und das Potenzial der selbstständigen Wirtschaft, die sich weiter befestigt, nochmals zu demonstrieren.

Kim Jong Un betonte besonders, beim Bau der Hauptstadt und der Bezirke künftig die Richtlinie des plastischen und künstlerischen Baus, die auf die korrekte Verbindung der von unserer Partei dargelegten Privilegierung der Volksmassen und des nationalen und modernen Charakters beruht, weiter konsequent durchzusetzen und insbesondere neues Kriterium bei Kommunalwirtschaft und Umweltpflege festzulegen und auf die kulturelle Umweltpflege wie Begrünung und Aufforstung große Aufmerksamkeit zu richten.

Man sollte sich erneut über die Wichtigkeit des Baus der Wohnhäuser, eine der dringenden Fragen bei der Lösung der Volkslebensfrage, bewusst sein und mit dem Bau der Wohnhäuser für 50 000 Familien in der Stadt Pyongyang auch beim Bau der Bezirke eine umwälzende Durchführung herbeiführen.

Unsere Partei werde während des neuen Fünfjahresplans im Bereich für Bau der Wohnhäuser, Kommunalwirtschaft und Ökotop noch größeren Fortschritt machen und dem Volk das materiell-kulturelle Wohlergehen bereiten, damit es die anderen nicht zu beneiden braucht.

Kim Jong Un drückte seine Erwartung und Überzeugung davon aus, dass die Hauptbauausführungseinheiten mit großer Kampfkraft, die an diesem Bau teilnahmen, getreu der weitreichenden Richtlinie unserer Partei für Bau der Hauptstadt die glückliche Wohnungen, die unser Volk mit Fingern zählend erwarten soll, so schnell wie möglich errichten werden.

Naenara, 2021-04-01

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt