Das alte Gemälde „Trinkgelage des Vereins auf Manwoldae" - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Das alte Gemälde „Trinkgelage des Vereins auf Manwoldae"

Service > Kultur und Tradition > Malerei > Historische Gemälde

Dieses Bild, das von Kim Hong Do (1745–?) gezeichnet wurde, stellt die Szene dar, in der sich die einem Verein angehörenden Alten mit Siebzigerjahren dank der Hilfe ihrer Nachkommen auf der Schlossruine Manwoldae am Fuß des Berges Songak versammeln und ein Trinkgelage veranstalten.

In einem aufgeschlagenen Zelt trinken sie Schnaps in heiterer Stimmung. Die anderen tanzen draußen, was die Stimmung des Gelages noch nachhaltiger hebt.

Diese Festveranstaltung findet auf der Ruine des Gebäudes Hoegyong, Hauptgebäude von dem alten Königschloss Manwoldae in der Koryo-Zeit, statt. Dahinter sind westliche Gipfel des Berges Songak zu sehen. Die Hauptfiguren an diesem Tag sind 64 Alten über 70 Jahre. Aber viele Menschen stehen davor und schauen dieser Veranstaltung zu. So treten in diesem Gemälde mehr als 200 Figuren auf. Die verschiedenen Haltungen und Bewegungen dieser Menschen sind ausführlich dargestellt.

Neben diesem Gemälde hinterließ Kim Hong Do eine Reihe von dokumentarischen Malereien wie „Bankett im Pavillon Ryongwang“, „Begrüßung des Präfekten in Pyongyang“ und „Bankett im Pavillon Pubyok“.


Naenara, März 2015

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt