Das Altgemälde „Das ganze Leben“ - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Das Altgemälde „Das ganze Leben“

Service > Kultur und Tradition > Malerei > Historische Gemälde

Das Altgemälde „Das ganze Leben“

Im April Juche 45 (1956) suchte der Präsident Kim Il Sung das Geschichtsmuseum Sinuiju auf und sagte dabei, unter den Altgemälden gebe es wenige Werke, die die Realität wirklichkeitsnah dargestellt hatten. Aber dieses Gemälde, das das Leben der Menschen in der Zeit des Feudalstaates Joson darstellt, sei sehr wertvoll.

„Das ganze Leben“ ist ein Genrebild für eine Generation, das die bedeutungsvollen Szenen im ganzen Leben eines Adeligen von seinem ersten Geburtsjahr bis zum 60. Lebensjahr veranschaulicht.

Das Gemälde ist wie im Altgemälde „Das Leben im Dorf“ nicht so dramatisch, aber stellt im Kontrast mit dem Leben des Adeligen auch Alltagsleben der werktätigen Menschen dar. Deswegen ist es sehr behilflich, das damalige Gesellschaftsleben zu verstehen. Der Maler und das Schaffensjahr dieses Gemäldes sind unbekannt.


Naenara, August 2016

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt