Kim Jong Un über die Baukunst (Dez. 2013) - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Kim Jong Un über die Baukunst (Dez. 2013)

Service > Kultur und Tradition > Architektur und Wohnkultur

Durch die konsequente Durchsetzung der eigenständigen Idee der Partei über die Baukunst eine große Blütezeit im Bauwesen einleiten

Schreiben an die Teilnehmer am Großlehrgang für Bauschaffende

8. Dezember Juche 102 (2013)

Es ist eine sehr bedeutsame Sache, dass in einer Zeit, wo unter Anleitung der Partei eine Periode größten Aufschwungs im Bauwesen eingeleitet wird und eine tatkräftige generelle stoßartige Blitzaktion für den Sieg in diesem Jahr im Gang ist, zum ersten Mal in der Geschichte des Bauwesens unseres Landes der Großlehrgang für Bauschaffende eröffnet wurde.

Dieser Großlehrgang, der unter dem Motto „Gestern und heute, heute und morgen von unserer Baukunst“ stattfindet, wurde nach der Konzeption und Initiative unserer Partei, die die im Bauwesen erreichten bzw. gesammelten Erfolge und Erfahrungen auswerten und gemäß den Forderungen der voranschreitenden Revolution und Epoche im Bauwesen eine Zeit des stürmischen Aufschwungs einleiten will, zustande gebracht.

Unsere Partei und Revolution stehen heute, wo sie unter dem großen Songun-Banner in eine neue historische Wendephase eingetreten sind, vor der wichtigen Aufgabe der Zeit, die Jahrzehnte überspringend so schnell wie möglich den hohen Gipfel des Aufbaus eines mächtigen Staates zu erobern.

Bei der Herbeiführung der Epoche eines neuen Aufschwungs von Songun-Korea legt unsere Partei den großen Wert auf das Bauwesen.

Der Bau ist eine patriotische Sache für alle kommenden Generationen, bei der es um die Errichtung eines mächtigen sozialistischen Staates und eines Paradieses des Volkes geht, und stellt eine wichtige Arbeit dafür dar, die ökonomische Macht und das Zivilisationsniveau des Landes zu erhöhen.

Erstehen durch die Erneuerung im Bauwesen unzählige monumentale Bauwerke, wird dementsprechend das Fundament eines starken Staates gefestigt und die Basis des Glücks des Volkes hervorragend geschaffen. Beim Anblick des Antlitzes des sich tagtäglich verändernden, reicher, stärker und zivilisierter werdenden Vaterlandes verspürt unser Volk große Würde und revolutionäres Selbstwertgefühl und beherzigt tiefer denn je sein patriotisches Gefühl. Das neue Bautempo und der neue Zeitgeist, welche auf den Großbaustellen entstehen, ermutigen und spornen die ganze Armee und das gesamte Volk nachhaltig zum heroischen Kampf und zu Großtaten für den Aufbau eines starken Staates an.

Es ist ein unerschütterlicher Entschluss unserer Partei, im Bauwesen die heutige Blütezeit in eine Periode des großen Aufschwungs zu verwandeln, so eine neue Baugeschichte des Songun-Korea zu schaffen, die Fackel der Innovationen im Bauwesen heftiger zu Flammen des steilen Aufschwungs an allen Fronten des sozialistischen Aufbaus auflodern zu lassen und somit eine neue Epoche des Gedeihens des Vaterlandes zu eröffnen.

Alle Lehrgangsteilnehmer sind verpflichtet, die Absicht der Partei, die den Großlehrgang für Bauschaffende organisierte, zu beherzigen und durch den Lehrgang klar und deutlich zu erkennen, worin der von unserer Partei konzipierte Plan für den Aufbau einer sozialistischen Wirtschaftsmacht und eines zivilisierten Landes liegt und worin die Wege für dessen Verwirklichung besteht, sodass der diesmalige Großlehrgang zu einem Wendeanlass dafür wird, in der Bauwirtschaft erneut einen großen steilen Sprung zu tun.

Die Baugeschichte unseres Vaterlandes stellt eine rühmenswerte Geschichte dar, die dank der hervorragenden Ideen der großen Generalissimusse über die Baukunst und ihrer klugen Führung mit dem Geist des Chollima-Reiters und des Kampfes um hohes Tempo dem Jahrhundert vorauseilend Wundertaten und Umwälzungen vollbrachte.

Kim Il Sung leitete nach der Befreiung des Landes eine neue Geschichte des eigenständigen und volksverbundenen Baus ein und errichtete auf dem Trümmerfeld ein Land mit einer mächtigen selbstständigen Wirtschaft und das glückliche Paradies des Volkes, und Kim Jong Il beleuchtete allseitig das uns eigene Bauprogramm und eröffnete eine Zeit des großen Aufstiegs beim umfassenden Aufbau des Sozialismus. Ihre unvergänglichen Führungsverdienste um das Bauwesen werden als für alle Zeiten bestehende Schätze zum Aufbau eines reichen und starken Vaterlands auf ewig erstrahlen.

Heute ist unter Anleitung der Partei auf dem Boden unseres Vaterlandes eine außergewöhnliche Blütezeit im Bauwesen eröffnet, wodurch die Konzeptionen der großen Generalissimusse für den Aufbau eines mächtigen Staates ihre hervorragende Verwirklichung finden.

Dank der Loyalität und des heldenhaften Kampfes der Volksarmisten und Erbauer wurde der Sonnenpalast Kumsusan, die heiligste Stätte von Juche, majestätischer zum Großmonument der Verewigung der Führer gestaltet und entstanden das Museum über den Sieg im Vaterländischen Befreiungskrieg, das Wissenschaftlerviertel Unha, der Aqua-Vergnügungspark Munsu, das Skigebiet Masikryong und andere rühmenswerte Bauwerke der Ära der Partei der Arbeit, die in Hinsicht Anmut, Inhalt und Bauform dem Aussehen eines sozialistischen zivilisierten Staates entsprechen, in einer kurzen Zeit von kaum einem Jahr hintereinander, was unserem Volk große nationale Würde und Freude auf ein glückliches Leben gibt.

Die Angehörigen der Volksarmee und die anderen Erbauer, die auf dem Weg zur Verwirklichung der Baukonzeption der Partei ihr Blut und ihren Schweiß schonungslos hingaben, so durch ihre Praxis zeigten, dass Korea unbedingt seinen Willen bewerkstelligt, und den Mut und Geist unseres stürmisch voranschreitenden Vaterlandes vor aller Welt veranschaulichten, sind Helden des Songun-Zeitalters und Schätze unserer Partei.

Ich entbiete den Teilnehmern an dem Großlehrgang für Bauschaffende, den am Bau beteiligten Armeeangehörigen und den Bauschaffenden des ganzen Landes, die in Befolgung der weit reichenden Baukonzeption der Partei mit der flammenden patriotischen Begeisterung und ungewöhnlicher Selbstlosigkeit eine ungewöhnliche Blütezeit im Bauwesen herbeigeführt haben, meinen herzlichsten Dank.

Vor den Funktionären und Werktätigen im Bauwesen steht heute die wichtige, ehrenvolle Aufgabe, durch die glänzende Fortsetzung und Weiterentwicklung der Führungsverdienste Kim Il Sungs und Kim Jong Ils um das Bauwesen in kurzer Frist ein festes Fundament einer sozialistischen Wirtschaftsmacht zu legen und an der Spitze eine neue Blütezeit der Zivilisation im neuen Jahrhundert zu eröffnen.

Uns obliegt es, an allen Fronten des sozialistischen Wirtschaftsaufbaus, darunter im Vorlauf- und Grundindustriebereich, in der Leichtindustrie und Landwirtschaft, den produktiven Aufbau tatkräftig zu beschleunigen, dadurch so bald wie möglich die Wirtschaft des Landes anzukurbeln und ein zuverlässiges Sprungbrett für den Aufbau einer Wirtschaftsmacht zu schaffen.

Wir sind verpflichtet, die Hauptstadt Pyongyang, Herz des Songun-Korea und Zentrum der Songun-Kultur, in jeder Hinsicht zu einer Weltstadt auszugestalten, auch in den einzelnen Bezirken einen heißen Wind des Aufbaus zu bewirken und so die Bezirke, Städte und Kreise einzigartig und schön zu gestalten, damit ihr eigenes Gesicht zum Tragen kommt, und auf diese Weise das ganze Land in eine sozialistische herrliche Landschaft zu verwandeln.

Wir  sollten  den  Bau  der  Objekte  dafür,  gemäß den Forderungen der Zeit die Bildungsbedingungen und -umwelt der Bildungseinrichtungen modern zu verbessern, aktiv voranbringen, die Gesundheits-, Sport- und Kultureinrichtungen auf dem höchsten Niveau ausgezeichnet errichten und so uns ein neues, höheres Gebiet des Aufbaus eines sozialistischen zivilisierten Staates erschließen.

Das vor dem Bauwesen stehende Ziel ist sehr grandios und schwer zu erfüllen. Aber der Wunsch und Traum unserer Partei und unseres Volkes, baldigst ein reiches, starkes und zivilisiertes sozialistisches Paradies zu errichten, werden unbedingt verwirklicht werden, weil es die kluge Anleitung durch die Partei und die der Partei grenzenlos treuen Funktionäre und Werktätigen der Bauwirtschaft gibt.

Die Funktionäre und Werktätigen in der Bauwirtschaft sollten an der Spitze des großen Kampfes für den Aufbau eines mächtigen Staates mit verhundertfachtem Mut ringen, ohne sich mit den schon erreichten Erfolgen zufrieden zu geben, und so auf den heutigen Sieg größere morgige Siege folgen zu lassen.

Die Richtschnur für die ausgezeichnete Erfüllung bzw. Erreichung der vor uns stehenden grandiosen Baukonzeption und Ziele besteht in der eigenständigen Ideen und Theorien der Partei über die Baukunst und deren Baupolitik.

Bei der sozialistischen Baukunst unserer Prägung geht es dem Wesen nach um die Privilegierung der Volksmassen. Bei uns sind der Herr des Baus die Volksmassen. Weil die Schöpfer der Bauten und deren Nutznießer die Volksmassen sind, müssen beim Bau gebührenderweise die Bestrebungen, Forderungen und Bequemlichkeit des Volkes zuallererst in den Vordergrund gestellt und gemäß der Emotion und dem Schönheitsgefühl des Volkes der ideologisch-künstlerische Gehalt und die praktische Nützlichkeit perfekt gewährleistet werden. Im Bauwesen müssen wir durch die Umsetzung des Prinzips der Privilegierung der Volksmassen den Juche-Charakter unentwegt bewahren, den nationalen Charakter und die Modernität miteinander richtig verbinden, das Weltniveau übertreffen und monumentale Bauwerke, die auch in ferner Zukunft keinen Anlass zur Beanstandung geben, in einem ungewöhnlich hohen Tempo errichten. Das ist das Hauptprinzip, an dem wir im Bauwesen festzuhalten haben, und Kern der uns eigenen Idee über die Baukunst.

„Durch die konsequente Durchsetzung der eigenständigen Idee der Partei über die Baukunst eine große Blütezeit im Bauwesen einleiten!“ – das ist die Kampflosung, die derzeit die Funktionäre und Werktätigen im Bauwesen im Griff zu halten haben.

Dem Bauwesen obliegt es, bei der Projektierung, Bauausführung und Baustoffproduktion eine revolutionäre Wende zu bewirken und das gesamte Bauwesen des Landes auf den Weltstand zu bringen.

Projektierung, Bauausführung und Baustoff bilden die drei Elemente des Baus. Das wichtige Geheimnis dafür, dass das Bauwesen unübertreffliche Bauten errichtet, besteht in der richtigen Kombination der drei Elemente – Projektierung, Bauausführung und Baustoff.

Die politische Forderung unserer Partei bei der Entwicklung der Bereiche der Projektierung, der Bauausführung und des Baustoffes bestehet darin, beim Bau das Prinzip der Vorrangstellung der Bequemlichkeit vor der ästhetischen Wirkung und der Vorrangstellung der Infrastruktur vor dem Hochbau strikt einzuhalten, die Spezialisierung, Industrialisierung und Modernisierung auf hohem Niveau zu verwirklichen und mit der Methode, eine Arbeit nach der anderen zu vollenden und raumgreifend vorzugehen, den Bau der Objekte in einem Zug fertig zu stellen.

Vor allem ist der Bereich der Projektierung der Bauwerke sprunghaft zu entwickeln.

Die Projektierung ist der vorlaufende Prozess der Bauarbeiten und deren Operationsplan. Die Projektanten sollten beherzigen, dass auf dem Reißbrett das Morgen eines zivilisierten Landes gemalt wird, und entsprechend den Vorhaben der Partei und den Bestrebungen des Volkes auf höchstem Niveau Projekte entwerfen.

Bei der Projektierung der Bauwerke sind die Forderungen der eigenständigen Theorien der Partei über die Baukunst und deren Baupolitik konsequent in die Tat umzusetzen.

Es ist unumgänglich, bei Projektierung der Bauwerke, sei auch nur eines, zuerst an die Bequemlichkeit des Volkes, das diese Baulichkeiten benutzen wird, zu denken und die vorrangige Aufmerksamkeit auf die Gewährleistung der sicheren, gesundheitshygienischen und kulturvoll-emotionalen Umwelt und Bedingungen auf höchstem Niveau zu richten und die plastische und künstlerische Gestaltung der Bauwerke ständig zu innovieren. Es gilt, hierbei die Voranstellung der Projektierung der Infrastruktur als ein eisernes Prinzip zu bewahren und eine gebührende Aufmerksamkeit darauf zu richten, gemäß der Welttendenz das Infrastrukturnetz zu modernisieren.

Hierbei ist es wichtig, dem Verwendungszweck der Objekte zu entsprechen und die Spezifika richtig zum Tragen zu bringen. Kim Jong Il wies darauf hin, dass Ähnlichkeit und Wiederholung bei der Projektierung der Bauwerke Tabu sind, weil die Architektur eine komplexe Kunstgattung ist.

Die Projektanten sollten immer den Kopf anstrengen und viel Überlegungen anstellen, um die Bauwerke entsprechend den Besonderheiten der Objekte, deren Verwendungszweck und Aufnahmekapazität in vielfältigen Formen einzigartig zu errichten. Weil die Spezifik und der Verwendungszweck der Bauwerke in der Gestaltung des Äußeren und der Innenräume konzentriert zum Ausdruck kommen, ist die Projektierung für die Außengestaltung und die Flächengestaltung der Innenräume der Bauwerke gemäß der Mission und Funktion der Objekte zweckentsprechend vorzunehmen. Beim Bauschaffen in den Provinzen sollte man die Abweichungen bekämpfen, rücksichtslos die Gebäude in der Stadt Pyongyang nachzuahmen oder nach dem Scheineffekt zu streben, und vielfältig und einzigartig projektieren, sodass das Gesicht der betreffenden Gebiete zum Tragen kommt. Gemäß dem Welttrend der Entwicklung des Bauschaffens, den Grünbau anzustreben, sind die Bauobjekte nach dem Prinzip zu konstruieren, die ökologische Umwelt zu verbessern und sich mit ihrer Umgebung anzufreunden. Zum anderen muss man davor auf der Hut sein, dass es unter Berufung auf die einzigartige Projektierung vorkommt, die uns fremden Bauweisen und -strömungen einzuführen.

Gemäß den Forderungen des neuen Jahrhunderts ist das Verwissenschaftlichungsniveau der Projektierung entschieden zu erhöhen.

Es gilt, die Projektierungsmethoden zu verwissenschaftlichen und die Projektierungsmittel zu modernisieren. Allein mit dem Verantwortungsbewusstsein und Pflichtgefühl können die Projektanten Bauwerke vom Weltniveau nicht einwandfrei entwerfen. Das Zeitalter, in dem man auf dem Papier die Entwürfe zeichnete, gehört schon der Vergangenheit an. Bei der Verwissenschaftlichung der Projektierungsverfahren besteht die wichtigste Frage gegenwärtig darin, die neuesten CAD-Programme und betreffende Systeme auf unsere Art und Weise zu erforschen und zu entwickeln sowie anzuwenden. Die zentralen Baukonstruktionsorgane und die örtlichen Baukonstruktionseinheiten sind dazu verpflichtet, sich mit modernen Konstruktionsmitteln wie leistungsfähigsten Computern und mit multidimensionalen CAD-Programmen genügend auszurüsten und somit die Wissenschaftlichkeit, Exaktheit und Schnelligkeit zu gewährleisten.

Besondere Aufmerksamkeit ist darauf zu richten, bei der Konstruktion ökonomische Kalkulation wissenschaftlich fundiert vorzunehmen. Falsche Setzung eines Punktes oder falsche Zeichnung einer Linie durch die Projektanten führt zur Vergeudung von Unmengen an Materialien, Geldmitteln und Arbeitskräften des Landes. Auf dem Standpunkt, vor dem Land und Volk für die von ihnen konstruierten Bauwerke verantwortlich zu sein, sollten die Projektanten zuallererst den Entwurf für Baugestaltung in korrekter Kalkulation der wirtschaftlichen Effektivität erarbeiten und alle Objekte eines nach dem anderen nach genauen Untersuchungen wohlüberlegt konstruieren.

Dem Bereich der Baukonstruktion obliegt es, mit streberischem Zukunftsplan, der Welt voranzugehen, alle Konstruktionssektoren schnell zu entwickeln. In den jüngsten Jahren erstanden unzählige monumentale Bauwerke. In diesem Prozess erweiterte sich das Horizont der Projektanten und erhöhte sich ihr Konstruktionsniveau. Aber im Vergleich zu den Forderungen der Partei und des Volkes und zu dem weltweiten Entwicklungstrend der Architektur gibt es nicht wenige Zurückgebliebene. Momentan sollte man die Projektierung für Innendekoration, Möbelbau sowie Bewaldung und Begrünung entwickeln. Bei der Baukonstruktion kommt es darauf an, den weltweiten Trend und das Fortgeschrittene aus anderen Ländern einzuführen und die Arbeit für die Schaffung der grünen und der intelligenten Architektur aktiv voranzutreiben, nach denen die Menschheit strebt.

Bei der Bauausführung sind neue Fortschritte zu erzielen.

Die Bauausführung ist der Hauptprozess des Bauschaffens. Mag die Konstruktion auch einwandfrei sein, können keine ausgezeichneten Bauwerke entstehen, die den Forderungen der Partei und des Volkes entsprechen, wenn die Bauausführung nicht wie gefordert erfolgt.

Die Bauausführung sollte spezialisiert werden.

Das ist eine wichtige Garantie dafür, die Geschwindigkeit und Qualität der Bauausführung zu erhöhen.

Es sind revolutionäre Maßnahmen dafür zu treffen, die materiell-technische Basis der zentralen Baubetriebe zu verstärken, das technisch-fachliche Niveau zu erhöhen und die mangelnden Arbeitskräfte zu ergänzen. Auch die Bezirke sollten ihre eigenen Baukräfte festigen. Die spezialisierten Baubetriebe haben ihre technischen Kräfte zu stärken und die Arbeit für die Heranbildung von Baufacharbeitern zielgerichtet zu leisten. Es sei empfehlenswert, in Ausnutzung der Erfahrungen aus den diesjährigen Bauarbeiten die Baukräfte der Bezirke in den wichtigen Bauobjketen in Pyongyang einzusetzen und sie dazu anzuhalten, sich in diesem Prozess die fortgeschrittenen Bauausführungsmethoden anzueignen und die Erfahrungen zu sammeln.

Das Industrialisierungs- und Modernisierungsniveau der Bauausführung muss entschieden erhöht werden.

Dann ist es möglich, im Bauwesen bei erleichterter Arbeit mit weinigem Kraft- und Materialaufwand schneller und qualitätsgerechter zu bauen.

Das A und O hierbei ist es, Bauausrüstungen und -maschinen und Arbeitsgeräte zu modernisieren. Nach dem Geschützdonner der Partei im Bauwesen sollte man künftig viele Bauarbeiten erledigen, weshalb die Bauausrüstungen und -maschinen und Arbeitsgeräte durch modernere zu ersetzen sind. Diese sind ohne weiteres herzustellen, wenn wir entschlossen zupacken, weil wir Erfahrungen beim Bau von verschiedenen Bauausrüstungen und auch feste industrielle Basis haben. Die Betriebe im Bereich Maschinenbauindustrie und die Baueinheiten sollten energisch darum ringen, aus eigener Kraft die erwähnten Dinge zu bauen. Auch die Arbeit dafür, aus anderen Ländern diese modernen Bauarbeitsmittel komplett einzuführen, ist gewissenhaft zu leisten.

Die fortgeschrittenen Bauweisen sollten aktiv übernommen werden. Mit der Entwicklung der Zeit erhöhen sich die ästhetischen Forderungen der Menschen und entwickeln sich auch die Bauweisen weiter. Es ist unerlässlich, um die Entwicklung und Einführung der verschiedenen, den zeitgemäßen Erfordernissen und den Besonderheiten der Bauobjekte entsprechenden Bauausführungsmethoden zu ringen und die Arbeit für die Überleitung neuester Bauweisen aktiv voranzubringen. Um das Bauwesen auf ein höheres Stadium weiterzuentwickeln, sollte Nass-Bauverfahren ins Trocken-Bauverfahren übergehen.

Bei der Bauausführung sind die technischen Normen und die Forderungen der Bauausführungsverfahren strikt einzuhalten. Auf allen Baustellen wurde die Losung „1000 Jahre verantworten, 10 000 Jahre bürgen!“ angebracht. Diese Losung sollte nicht zu einer einfachen Agitationslosung werden, sondern zur Losung der Treue und des Patriotismus, unter der die Funktionäre und Werktätigen im Bauwesen die Partei unterstützen und das Vaterland lieben, und zur Losung des reinen Gewissens und Handelns, unter der sie sich für das Volk und Nachkommen aufopfern.

Es gilt, die Arbeit dafür, bei der Bauausführung ein Musterbeispiel zu schaffen und dieses zu verallgemeinern, zielgerichtet zu entfalten. Es ist eine traditionelle Arbeitsmethode unserer Partei, in einer Einheit ein Vorbild zu schaffen und dann durch dessen Verallgemeinerung alle Einheiten dazu zu veranlassen, ihm zu folgen. Es ist notwendig, in der Zentrale und den Bezirken die in der Bauausführung standardmäßigen und musterhaften Einheiten zu schaffen, alle Baueinheiten ihnen nacheifern zu lassen und somit das allgemeine Bauausführungsniveau zu heben.

Bei Objektbauarbeiten sollte große Aufmerksamkeit darauf gerichtet werden, die Umgebung der Baustelle in Ordnung zu bringen. Während des Aufbaus sollte man In-Ordnung-Bringen der Umgebung folgen lassen und Baumanpflanzungen und Grünanlagenbau gleichzeitig vorantreiben, damit die Baustellen nach der Fertigstellung keine Spur zurücklassen.

In der Baumaterialproduktion sollte epochale Wende herbeigeführt werden.

Die Bauarbeit ist von dieser Produktion abhängig. Das Baumaterial im Bauwesen ist gleichsam die Munition in der Armee.

Die Betriebe für Baustoffe sollten ihre Produktion normalisieren und so die für Bauarbeit nötigen Baumaterialien genügend liefern. Die Zementwerke und Produktionseinheiten für Baustahl sind dazu verpflichtet, die derzeitigen Produktionstechnologien zu rekonstruieren und zu vervollständigen sowie durch volle Auslastung der Ausrüstungen Zement und Stahl von guter Qualität sorten- und normgerecht herzustellen und zu liefern. Durch die Industrialisierung der Produktion von Zuschlagstoffen und Betonfertigteilen ist die Produktion von normierten Zuschlagstoffen und Betonfertigteilen rapide zu steigern. Gemäß dem wachsenden Bedarf sind im Bauwesen mehr Produktionsbasen für Baumaterialien zu errichten.

Es gilt, den Anteil der Eigenproduktion der Materialien für Innenausbau zu erhöhen. Die Eigenproduktion von Baustoffen ist eine Forderung für die Weiterentwicklung des Bauwesens und zugleich eine wichtige politische Arbeit dafür, den Menschen Vertrauen und Stolz auf ihr Eigenes einzuflößen und Zuversicht zu fördern. Die modernen Produktionsbasen für Baustoffe, darunter das Fliesenwerk Taedonggang und das Baumaterialwerk Pyongyang, welche dank Kim Jong Ils Mühe errichtet wurden, haben die Modernisierung und Verwissenschaftlichung ihrer Produktionstechnologien zu beschleunigen und die Herstellung von Baumaterialien auf höherem Niveau zu spezialisieren und traditionell zu machen. Die Betriebe für Materialien für Innenausbau sollten die Qualität ihrer Erzeugnisse erhöhen und darum ringen, vielfältige und verschiedenartige Baumaterialien zu erzeugen. In Zukunft sind alle Finish-Materialien in unserem Land aus unserer eigenen Kraft herzustellen und zu liefern.

Für die Weiterentwicklung der Materialien für Ausstattung und Möbel sollte Kraft eingesetzt werden, um leichte, beständige, gebrauchsgünstige und formschöne Ausstattungsmaterialien und Möbel in großer Menge herzustellen. Man sollte aktive Maßnahmen dafür treffen, mittels unserer einheimischen Rohstoffe verschiedenartige qualitätsgerechte Materialien für Außenaufbau zu produzieren.

Um eine Zeit des großen Aufschwungs im Bauwesen einzuleiten, sollten die Funktionäre und Werktätigen in diesem Bereich ihre Verantwortlichkeit und Rolle verstärken.

Sie sind Vortrupp und Bahnbrecher, die die ehrenvolle Mission haben, an der Spitze das Erstarken und Aufblühen des Songun-Korea und die glückliche Zukunft des Volkes zu eröffnen. Unsere Partei hat vor, gestützt auf ihre flammende Treue und ihren patriotischen Enthusiasmus eine Zeit des großen Aufschwungs im Bauwesen einzuleiten, die den Wunsch und Traum des Volkes zur Blüte bringt.

Die Funktionäre im Bauwesen sollten im Ringen um die Verwirklichung der Baukonzeption und Absicht der Partei zu befähigten Planern und beharrlichen Praktikern werden.

Sie sind verpflichtet, entsprechend den Erfordernissen des Aufbaus eines mächtigen Staates und den realen Bedingungen die Reihenfolge der Bauarbeiten richtig festzulegen und mit geschicktem Organisationstalent durch kühne und großzügige Unternehmungen die ihrer Einheiten übertragenen Bauaufgaben nach Objekten und Etappen blitzschnell zu erledigen. Sie sollten den schöpferischen Meinungen der Massen viel Gehör schenken und auf den Baustellen die anfallenden Fragen, von der Konstruktion über die Bauausführung bis zur Betriebsvorbereitung, ernstlich besprechen und somit rechtzeitig richtige Maßnahmen treffen. Sie alle müssen Lokomotive werden, die mit dem revolutionären Geist des Schaffens aus eigener Kraft und dem beharrlichen Willen die sich auftürmenden Hindernisse und Schwierigkeiten kühn überwinden und mit persönlichem Beispiel die Massen zum umfassenden Aufbau mobilisiert und mitreißt.

Die Funktionäre haben hohe Anforderungen an das Bauwesen zu stellen. Der Maßstab dieser Anforderungen sind die Ansprüche der Partei und des Volkes. Die Funktionäre dürfen sich mit jedem Bau nicht leicht zufriedengeben, sondern sollten höhere Anforderungen stellen, damit alle Bauobjekte als hervorragende monumentale Bauwerke errichtet werden, die das von Partei und Volk verlangte Niveau, ja das Weltniveau erreicht haben.

Die Funktionäre müssen ihre besondere Aufmerksamkeit auf die Lebenssicherheit der Erbauer bei den Bauarbeiten richten und lückenlose Arbeitsschutzmaßnahmen treffen, sodass sich kein geringster Arbeitsunfall ereignet.

Die Funktionäre im Bauwesen haben ihr politisch-fachliches Niveau zu erhöhen. Für sie betrifft dieses Niveau nicht einfach ihr Arbeitsniveau, sondern ist eine Frage in Bezug auf ihre Qualifikation, ob sie im Kampf zur Schaffung einer neuen Baugeschichte von Songun-Korea mit der Partei Schritt halten können oder nicht. Sie sollten sich mit der einzigartigen Idee unserer Partei über die Baukunst und deren Baupolitik gründlich ausrüsten und sich in der Arbeit ihres Bereiches und ihrer Einheit auskennen sowie Doktoren und Allrounder im Bauwesen werden, die über die Entwicklungstendenz der Baukunst Bescheid wissen.

Mit der Macht der Zusammenarbeit zwischen Armee und Volk ist der Bau der Objekte tatkräftig zu beschleunigen. Die am Aufbau beteiligten Armeeangehörigen sind verpflichtet, an der Spitze des heiligen Kampfes zum Einleiten einer großen Blütezeit des Aufbaus weiterhin die heroische Großtaten zu vollbringen, wie sie mit dem Geist der todesmutigen Durchsetzung, die Berge zu versetzen und auch das Meer zuzuschütten, wenn es um die Befehle des Obersten Befehlshabers geht, überall im Vaterland große Umwälzungen herbeiführten. Damit sollen sie ihr stolzerfülltes Antlitz als Armee der Partei und ihre Macht als Schöpfer des Glücks des Volkes in vollem Maße demonstrieren. Die Werktätigen im Bauwesen müssen dem Kampfgeist der Armeeangehörigen nacheifern, somit das Tempo und die Qualität bei der Bautätigkeit auf höchstem Niveau sichern und mit der flammenden patriotischen Lebensanschauung im heutigen pulsierenden, groß angelegten Baukampf klare Lebensspuren hinterlassen.

Die Bauwissenschaft und -technik sind auf eine höhere Stufe zu entwickeln.

Die Wissenschaft und die Technik ist eine Triebkraft für die unablässige Entwicklung des Bauwesens, und der kürzeste Weg zur Eröffnung einer Blütezeit des Aufbaus ist eben in der schnellen Entwicklung der Wissenschaft und der Technik vorzufinden.

Die Wissenschaftler und Techniker im Bauwesen sollten das nationale Selbstgefühl, auf alle Fälle auf die Welt aufzusteigen, und die wissenschaftliche Überzeugung haben und ihre Kenntnisse und Talente, die sie dank der Fürsorge der Partei erworben haben, restlos mobilisieren, um den groß angelegten Baukampf für das Aufblühen des Landes und das Glück des Volkes mit der Wissenschaft und Technik zu garantieren und anzuspornen. Für die Forschungen nach dem Baukonstruktionsschema, den wissenschaftlichen Rechenmethoden und den modernen Methoden zur Bauausführung, welche den realen Verhältnissen unseres Landes entsprechen und weltweit fortgeschritten sind, ist die Kraft aufzubieten, um die Bauprojektierung und -ausführung weiterzuentwickeln. Es gilt, die Eigenproduktion von Baumaterialien zu verwirklichen, weltweit konkurrenzfähige, qualitätsvolle und verschiedenartige Baumaterialien in größerer Menge zu erforschen und zu entwickeln sowie moderne und leistungsfähige Baumaschinen und Arbeitsgeräte aktiv zu erforschen und anzuwenden.

Auf die Ausbildung der wissenschaftlich-technischen Talente im Bauwesen ist große Kraft einzusetzen. Die heutige Epoche, das neue Juche-Jahrhundert, in dem eine Zeit des höchsten Blühens, des großen Aufschwung im Bauschaffen eingeleitet wird, verlangt begabte Konstrukteure und Architekten. Die Bauuniversität Pyongyang ist ein Stützpunkt für die Ausbildung der Talente in der Baukunst koreanischer Prägung und ein Vorposten beim Aufbau eines sozialistischen zivilisierten Staates. Die Bauuniversität Pyongyang und anderen Bildungseinrichtungen im Bauwesen sind verpflichtet, gemäß den Forderungen des Zeitalters der Wissensökonomie bei der Bildungsarbeit die Einführung der IT, die Modernisierung und die Anwendung der Spitzenleistungen zu verwirklichen, Theorie und Praxis, Bildung und Produktionsarbeit miteinander zu kombinieren und die Bildungsbedingungen und -umwelt auf höchstem Niveau zu sichern, um mehr befähigte Konstrukteure und Architekten auszubilden, die mit der eigenständigen Idee über die Baukunst gründlich ausgerüstet sind. Für die Heranbildung von fähigen wissenschaftlich-technischen Talenten im Bauwesen, die zum Aufbau eines mächtigen Staates beitragen können, muss man aussichtsreiche Personen auswählen, zum Studium und Praktikum ins Ausland schicken sowie die Fortbildung der jetzigen Mitarbeiter substanziell organisieren.

Die Basen für die Verbreitung der Bauwissenschaft und -technik sind besser zu gestalten und in großem Umfang zu benutzen. Es ist notwendig, im Weltmaßstab mehr Informationen über die Baukunst zu sammeln, sie in die zentrale Datenbank einzuspeichern und es zu ermöglichen, dass die betreffenden Institutionen durch das Computernetzwerk sie lesen.

Die Aufsicht und Kontrolle über das Bauwesen sind zu verbessern und zu verstärken.

Es gilt, diese Aufsicht und Kontrolle auf dem parteilichen und staatlichen Standpunkt verantwortungsbewusst vorzunehmen. Die Mitarbeiter der Organe der Bauaufsicht und -kontrolle sollten mit hohem Bewusstsein als Kontrolleure, die die Ansprüche und Interessen der Partei, des Vaterlandes und des Volkes schützen, die Bauaufsicht streng führen und immer hohe Anforderungen an Projektierung und Bauausführung stellen.

Es ist ein wohl geordnetes einheitliches Bauaufsichts- und -kontrollsystem des Staates durchzusetzen. Nur so ist es möglich, die gesamten Bauarbeiten des Landes nach der Baupolitik der Partei und der Entwicklungsrichtung des Bauwesens des Staates sowie gemäß den Forderungen der Normen und Vorschriften des Baugesetzes durchzuführen. Aber zurzeit fehlt im Bauwesen solches System. Im Bereich der Bauaufsicht und -kontrolle muss die Ordnung herrschen, in der die staatlichen Bauaufsichtsmitarbeiter bei jedem Bauobjekt auf der Baustelle die Entwurfsüberprüfung und Bauabnahme durchführen. Und sie müssen die Aufsicht und Kontrolle verstärken, damit im Baugeschehen nicht diese und jene Abweichungen auftreten. Die Organe der Bauaufsicht und -kontrolle sollten ein System herstellen, nach dem bei der Bauabnahme eines Bauwerkes auch dessen Betriebsvorbereitungen überprüft werden.

Es gilt, die parteiliche Anleitung des Bauwesens zu intensivieren.

Die Parteiorganisationen müssen die konsequente Durchsetzung des Führungssystems der Partei im Bauwesen als die Hauptsache in den Griff bekommen und darauf das Hauptgewicht der Parteiarbeit legen. Ansonsten ist es unmöglich, im Baugeschehen die eigenständige Idee der Partei über die Baukunst und deren Baupolitik richtig durchzusetzen und gemäß der Absicht der Partei eine große Glanzperiode des Bauwesens einzuleiten.

In allen Arbeitseinheiten des Bauwesens ist eine strenge Disziplin herzustellen, nach der man die Baupolitik und -richtlinien der Partei absolut akzeptiert und alle beim Bau auftretenden Fragen nach der Entscheidung der Partei durchführt, und sind die von der Partei bestätigten Fragen mit dem Geist der Absolutheit und Bedingungslosigkeit beharrlich durchzusetzen.

Die Parteiorganisationen sind verpflichtet, die politische Arbeit für die Entfaltung der Geisteskraft der Funktionäre und Werktätigen im Bauwesen intensiv zu leisten. Die Triebkraft für die Bewirkung eines heißen Windes im Bauwesen ist die Geisteskraft der Massen. Die Parteiorganisationen sollten die Funktionäre und Werktätigen dieses Bereiches aktiv anspornen und mitreißen, damit sie den Kim-Jong-Il-Patriotismus tief im Herzen bewahren und mit patriotischer Begeisterung und Herzensgüte die ihnen übertragenen Bauaufgaben rechtzeitig und strikt erfüllen. Die Parteiorganisationen müssen sie alle dazu anhalten, dem heroischen Kampfgeist und dem revolutionären Elan der vorangegangenen Generationen nachzueifern, die in jedem Zeitabschnitt unserer Revolution mit dem Chollima-Geist und durch stürmischen Kampf um hohes Tempo großartige Schöpfungen und Umwälzungen herbeiführten, und beim heutigen groß angelegten Aufbau Schöpfer der Großtaten zu werden. Die Parteiorganisationen sind verpflichtet, unter Generalmobilmachung der Propaganda- und Agitationsmittel eine ideologische Beeinflussung durchzuführen und den sozialistischen Wettbewerb breit zu organisieren, damit auf jeder Baustelle heißer Wind des Aufschwungs und der Geist der beharrlichen Durchsetzung pulsieren und kämpferische Atmosphäre und revolutionäre Romantik herrschen.

Die Parteiorganisationen sollten unter den Mitarbeitern die Erziehungsarbeit verstärken, damit sie sich mit hohem nationalem Selbstgefühl um die Entwicklung unseres Eigenen aktiv bemühen, und einen tatkräftigen Kampf für die Ausrottung des Angewiesenseins auf andere durchführen.

Die Parteiorganisationen sind verpflichtet, die Werktätigen, die lange Zeit weit entfernt vom Zuhause schwere Bauarbeiten verrichten, als revolutionäre Kampfgefährten und teure Genossen zu halten und sich mit liebevollem Mutterherzen um die Einzelheiten ihres Alltagslebens zu kümmern, damit sie mit der Anhänglichkeit für ihren Beruf auf jeder Baustelle ihre schöpferische Klugheit und Enthusiasmus ganz einsetzen.

Im umfassenden Kampf dafür, die originelle Idee über die Baukunst konsequent durchzusetzen und so eine große Blütezeit des Bauwesens einzuleiten, sind das Vertrauen und die Erwartung der Partei auf die Funktionäre und Werktätigen dieses Bereichs sehr groß.

Die Funktionäre und Werktätigen im Bauwesen müssen mit dem flammenden Elan, die weit reichende Baukonzeption der Partei mit stolzerfüllten Ergebnissen zu verwirklichen, auf jedem Kampfplatz große Sprünge und Innovationen vollbringen und somit die Macht des starken Landes von Paektusan und den Geist von Songun-Korea vor aller Welt demonstrieren.

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt