Mit Vorliebe zu Nationalgerichten Koreas - Nordkorea-Information

Nordkorea-Info.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mit Vorliebe zu Nationalgerichten Koreas

Mit Fortschritt der Kultur der Menschheit entwickelten sich auch die Gerichte, an denen sich die Besonderheit jeder Nation, die natürlichen und geographischen Bedingungen, die Boden- und Klimabedingungen widerspiegeln. Die koreanische nationale Küche ist vielfältig und entspricht auch der Ernährungshygiene, sodass die Koreaner diese sehr gern essen.

Die Köchin Kang Un Hwa des Nudelrestaurants Janggyong vom gastronomischen Netz des Stadtbezirks Sosong in der Stadt Pyongyang hat eine besondere Vorliebe zu Nationalgerichten, die dem Geschmack des koreanischen Volkes entsprechen."Ich bin rund 30 Jahre lang als Köchin tätig. In diesen Jahren begriff ich, dass die koreanische Küche sehr erfrischend und schmackhaft ist. Ich habe mich sehr darum bemüht, bei der Zubereitung der Pyongyanger Kaltnudeln und des Schmorgerichtes aus Mungobohne, die zu 4 bekannten Pyongyanger Spezialitäten zählen, ihre Eigenart zu wahren. Ich habe viele Bücher über Kochkunst und auch Geschichtsbücher gelesen, mit den erfahrenen Köchen und Alten Gespräche geführt und die Rezepte erlernt."

Seit der Absolvierung einer Hochschule ist Kang Un Hwa bis heute als Köchin tätig. In der Zubereitung der international wohl bekannten Pyongyanger Kaltnudeln liegt ihre Stärke. Als Köchin in einem Hotel oder im Pyongyanger Nudelrestaurant war sie bei den Gästen sehr beliebt. Auch heute besuchen viele Gäste das Nudelrestaurant Janggyong, um die Kaltnudeln von ihr mal zu kosten.

Jedesmal bei nationalen Kochfestivals und Ausstellungen wurde sie ausgezeichnet. Die Spezialisten meinen, dass ihre Gerichte eigenartigen Geschmack, Geruch und klare Farben haben. Diese Erfolge sind auf ihre unermüdlichen Bemühungen darum zurückzuführen, sich die Zubereitungsmethoden der Nationalgerichte noch gründlicher anzueignen. Zum Beispiel bei der Zubereitung des Schmorgerichts aus Mungobohne machte sie ihr eigenes Rezept bei Zermahlen, Eintauchen im Wasser, Zerreiben, Kneten und Temperaturregelung ausfindig, um Nährwert und Arzneiwirkung dieses Gerichts zu erhöhen. Das von ihr zubereitete Schmorgericht aus Mungobohne ist im aromatischen Geschmack, in der runden Form, in der Dicke, in Form und Stelle des Specks inmitten der Speise und in der gelblichen Farbe einwandfrei. Auf den Kochfestivals zum Tag der Sonne, die bis zu diesem Jahr 20 Male stattfanden, belegte Kang Un Hwa 3 Male hintereinander den ersten Platz. Auf die Frage der Leute nach dem Schlüssel der Erfolge antwortet sie, dass die Entwicklung der Nationalgerichte eine Sache zur Bewahrung des Geistes der Nation sei. "Die Nationalgerichte weiter zu entwickeln, das ist eine patriotische Sache für die Fortsetzung und Weiterentwicklung der langen Geschichte und Kultur der koreanischen Nation. Ich werde weiterhin die Eigenart der koreanischen Nationalgerichte wahren und weiter entwickeln und somit dazu beitragen, im ganzen Land unsere Esskultur herrschen zu lassen."


Stimme Koreas, August 2015

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü