Special Interest - Nordkorea-Information

Nordkorea-Info.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Special Interest

1. Reisen aus Anlass von Handelsmessen und Ausstellungen

ca.
Mai: Pyongyang International Spring Commerce Exhibition
ca.
September: Pyongyang International Autumn Commerce Exhibition
ca.
November: German Trade Exhibition


2. Public-Transport-Tour


Fahrten mit Straßenbahn, Trolleybus und U-Bahn (zwei
Metro-Linien) in der Stadt Pyongyang, Besuch des Straßenbahndepots und des Eisenbahnmuseums, Stadtrundfahren. Die folgenden Routen können komplett mit Straßenbahn oder Trolleybus gefahren werden:

Straßenbahn-Linie: Pyongyang Railway station - Songsan station (incl. Garage)
Straßenbahn-Linie: Songsan station - Pyongyang Railway station

Trolleybus-Linie: Arch of Triumph - 3 Revolution Exihibition Hall
Trolleybus-Linie: Munsu Water Park - Pyongyang Department Store No.1
Trolleybus-Linie:
Pyongyang Railway Station - Arch of Triumph
Trolleybus-Linie:
Victorious Fatherland Liberation War Musuem - Pyongyang Railway Station
Trolleybus-Linie: Pyongyang Department Store No.1 - Pyongyang Railway Station


Auch in der Stadt Chongjin kann eine Trolleybus-Tour organisiert werden.

Rundflüge über Pyongyang werden im Leichtflugzeug bzw. im Helikopter angeboten.


3. Air Koryo Aviation-Tour


Flüge mit verschiedenen Flugzeugtypen der Air Koryo Flotte: IL-62, IL-18, AN-24, TU-154, TU-204.


4. Historische Gegenstände-Tour (10 Nächte/11 Tage)


- Alte Buddistische Tempel: Pohyon Tempel (Gebirge Myohyang), Pyohun Tempel (Gebirge Kumgang), Gyangpob Tempel, Ryonghua Tempel (Stadt Pyongyang), Guanum Tempel, Anhua Tempel (Stadt Kaesong), Songbul Tempel (Berg Zongbang), Wolzong Tempel (Gebirge Kuwol)
- Alte Buddistische Einsiedeleien: Kumkang-Einsiedelei, Sangwon-Einsiedelei, Pulyong-Einsiedelei, Habiro-Einsiedelei, Nungin-Einsiedelei (Gebirge Myohyang), Podok-Einsiedelei (Gebirge Kumgang)
- Alte Königsgräber : Dankun Königsgrab, Dongmyong Königsgrab, Wanggon Königsgrab, Kongmin Königsgrab, Anhak Königsgrab, Kangso: 3 Königsgräber,
- Alte Mauern
Pyongyanger Mauer, Daesongsaner Mauer, Zongbangsaner Mauer (Stadt Sariwon), Daehungsaner Mauer (Stadt Kaesong), Kuwolsaner Mauer (Gebirge Kuwol), alte Königspalaststelle der Koryo-Dynastie, Manwoldae (Stadt Kaesong)
- Alte Mauertore
: Daedong Tor, Potong Tor, Zilsong Tor (Pyongyang), Namdae Tor (Stadt Kaesong)
- Museumsbesuche: Koreanisches Zentrales Geschichtsmuseum, Koreanisches Folkloremuseum, Koryo Museum
- Übernachtung im alten koreanischen originalen Wohnhaus, serviert werden koreanische nationale Speisen.
- Protestantische Kirche Pongsu, Katholische Kirche Zangzun


5. Frühlingskunstfestival im April (jährlich 12.-18. April) 5 Nächte/6 Tage


Weltberühmte Künstler, koreanische Künstler und Organisation aus 5 Kontinenten nehmen mit klassischen, modernen und nationalen Werken am Festival teil. Vorführungen in den bekannten Pyongyanger Theatern ca. eine Woche lang. Besuch der Kim Il Sung
-Blumenausstellung und der Kim Jong Il Blumenausstellung. Das Festival verleiht den Künstlern Gold-, Silber-, Kupferpreise sowie den Kunst-, Technik- und Schaffenspreis. Teilnahme an weiteren Feierveranstaltungen.


6. Koreanisches Ausbildungssystem-Tour: Besuch von Bildungseinrichtungen (7 Nächte/8 Tage)


- Pyongyanger Entbindungsklinik, Kinderkrippe (Kindervorführung)
- Kindergarten (Kindervorführung), Grundschule (Schülervorführung),
- Gymnasium (Treffen mit Lehrern für Fremdsprachen), Universität
- Schülerpalast (Schülervorführung, verschiedene Zirkel als Nachstudium)
- Großer Studien
palast des Volkes (Fernstudiensystem, Abendstudiensystem, Wiederausbildungssystem, Fragen und Antworten mit dem Professor)


7. Koreanische Nationale Speise-Spezialitäten-Tour (Begleitung durch Spezialisten) 7 Nächte/8 Tage


- Koreanische Nationale Bankettspeise
- In Pyongyang: Nationalspeise (Kimchi
, weltbekannte Pyongyanger Kalte Nudeln, Sinsonlo, Ddok (Reisbrot), Zizim (Gebraten mit verschiedenen Bohnenmehlen) zubereiten und essen.
- In der Stadt Kaesong: Insamdalkkom (gedämpfte Hühner, gefüllt mit Ginseng, Dattel-, Gingko-, Edelkasta
nienfrüchten, Klebreis, andere Heilkräuter eingelegt) als Allheilmittel, Jakbap (Medikamentreis), Bansanggi (koreanische Bewirtungsweise), Gyongdan (eine Art von Süßwaren), u.s.w. im Koreanischen Folklorehotel zubereiten, essen (mit dortiger Übernachtung).
- Picknick im Gebirge Myohyangsan: Pulgogi (Fleisch, Fisch grillen), nationale Salate mit Pilzen und Wildgemüse (Kampanuelawurzel, Farnkraut) zubereiten und essen.
- Am Ostmeer: Hyae (rohe Fischspeise, eine Art von Sasimi), Fischreisbrei, Meeresalgen-Salat, nationale Suppe zubereiten und essen.


8. Botanik-Tour (mit Spezialisten-Begleitung) 10 Nächte/11 Tage


- Besuch des Koreanischen Zentralen Botanischen Gartens
- Besuch des Koreanischen Zentralen Zoologischen Gartens
- Besuch eines Insamfelds (Ginseng) mit Informationen über die Insamkultivierung
- Betrachtung und Pflücken von koreanischen Sonderpflanzen im Gebirge Myohyang (Bergwandern)
- Betrachtung und Pflücken derselben im Gebirge Kumg
ang (Bergwanderung)
- Betrachtung und Pflücken der Alpenpflanzen im Gebirge Paekt
u (Bergwanderung)
- Besuch der Kim Il Sung
-Blumenausstellung und der Kim Jong Il-Blumenausstellung mit Informationen über die Kultivierung dieser Blumen.


Alle vorgenannten Touren beinhalten u.a. auch ein allgemeines Programm, Zirkusbesuch und einen Ausflug nach Panmunjom zur Demarkationslinie.

Weitere Angebote auf Anfrage (z.B. Wanderungen, Bergsteigen, Flora- und Fauna-Exkursionen, Golf, Fangoschlammbehandlung, medizinische Behandlungen, Sprachkurse, Besuche von Hochzeitsfeiern, Jagd, Sondertouren für Biologen und Geologen, Kampfsport, Kennenlernen der choreographischen Notation u.a.)

Informationen per Email: DPRK@gmx.de

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü